Ragnar verlässt das Rudel in dem Glauben, sie alle nur so schützen zu können, aber auch um Chandra zu entfliehen. In tiefer Trauer gefangen, hält sie nur an ihrem Leben fest, weil sie für ihre fünf Kleinen sorgen muss, Finns Vermächtnis an sie und das Einzige, was ihr von ihm geblieben ist.

Doch Chandras trauernde Spanne als Alphaweibchen verrinnt. Nur zwei volle Mondzyklen bleiben ihr, dann ist sie gezwungen, eine Wahl zu treffen. Das wäre um einiges leichter, gäbe es da nicht Ole, Finns Bruder. Voller Gier nach Macht wartet er nur auf seine Gelegenheit und ihm ist jedes Mittel recht.

Ragnar hingegen wehrt sich weiterhin gegen seine Gefühle, nichtsahnend, was im Rudel vor sich geht ...

Band 2 der MondKindSaga